Antrieb für ein 2-Flügel-Tor

Das Tor mit zwei Flügeln

Das Tor mit zwei Flügeln, das auch als Drehtor bekannt ist, stellt das „klassische“ Tor dar. Seine Anwendung erfolgt wegen Platzproblemen (die Abmessungen sind gegenüber anderen Öffnungsarten geringer) oder aus ästhetischen Gründen: Man denke an große Tore aus Schmiedeeisen, die am Eingang von prächtigen Wohnanlagen stehen.

 

Antrieb für 2-Flügel-Tor: die „externen“ Modelle

Die Technik bietet viele Lösungen für unwahrscheinlich viele Situationen und löst alle Probleme, die mit den Öffnungsanforderungen verbunden sind.
Beginnen wir damit, dass es zwei Automatisierungsarten gibt: 230 Volt oder 12 Volt mit Encoder für eine schnellere und sichere Öffnung. Wir sprechen natürlich von Ausrüstungen für Wohnungen, Wohnanlagen und die Industrie, die eine Öffnung von 3, 4 oder 5 Metern aufweisen. Verwirklichte Systeme in Übereinstimmung mit den Normen UNI EN 12445 und UNI EN 12453.
Die Niederspannungsmodelle können mit zusätzlichen Batterien ausgerüstet werden, die auch eine Funktion sichern, wenn der Strom unterbrochen wird. Die Beachtung der Sicherheit hat zu einer verlangsamten Funktion der Öffnung und Schließung geführt, während die Robustheit der Materialien dafür sorgen, dass sie an Orten installiert werden können, wo eine intensive und ständige Nutzung vorliegt.
Natürlich nicht nur Sicherheit, sondern auch Komfort: Es wird eine absolute Geräuschlosigkeit garantiert.
Ein Gedanke auch an die Installationsarbeiten: Sie werden durch die elektrischen Anschlüsse von oben erleichtert. Das gilt für die Systeme mit Nutzung „auf der Oberfläche“, d.h. extern.

 

Antrieb für 2-Flügel-Tor: die Unterflur-Modelle

Es gibt jedoch auch Unterflursysteme. Auch hier finden wir Antriebe mit 230 oder 12 Volt vor. Ihre Besonderheit sind die geringen Abmessungen, wodurch sie eine ideale Lösung für enge und kleine Bereiche sind. Die beiden von Tau vorgeschlagenen Modelle betreiben Flügel mit einer maximalen Öffnung von 1,8 Meter (Serie R18) oder bis zu 3,5 Meter in der Ausführung R30/R40 und sind für Wohnungen und Wohnanlagen geeignet. Schutzgrad IP67 für einen externen problemlosen Betrieb. Die Unterflurausführungen sind auch für große Pfeiler geeignet.
Sie sind für einen wirklichen Rundum-Betrieb geeignet: die Modelle der Serie R18 weisen keine Öffungswinkel-Limits auf.